Erscheinungsdatum: 23. Februar 1996 (Irland)
Regisseur: Danny Boyle
Drehbuch: John Hodge
Story: Irvine Welsh
Titellieder: Born Slippy .NUXX, Perfect Day, Lust for Life, mehr
 
 

Der Film handelt von einer Heroin-Clique in Leith, einem Stadtteil der schottischen Hauptstadt Edinburgh. Der Erzähler ist der junge Mark Renton, ein Heroinabhängiger, gespielt von Ewan McGregor, der gleich zu Anfang des Films und dann immer wieder clean werden will. Seine Freunde stehen ihm dabei jedoch im Weg, und den ganzen Film über gibt es eigentlich nur einen kurzen Aufenthalt in London, in dem er keine Drogen irgendwelcher Art konsumiert. Zum Schluss stiehlt er seinen Freunden 16.000 Pfund aus einem Heroindeal und will damit ein neues Leben anfangen.

Als Junkies spielen Renton, Spud und Sick Boy immer wieder mit dem Tod, gleichzeitig sprühen sie vor Energie und Lebensfreude. Das Elend der Sucht wird vielfach sichtbar: Das Baby einer Freundin stirbt an Vernachlässigung, der naive Tommy an einer wahrscheinlich durch AIDS begünstigten Toxoplasmose, Renton wird von den Eltern zum kalten Entzug gezwungen. Ergänzt wird die Szenerie durch Figuren wie den kleinkriminellen, psychopathischen Alkoholiker Begbie und die 16-jährige Diane, die eine Affäre mit Renton hat.

TRAINSPOTTING BLU-RAY

Das interessiert dich vielleicht auch:

Schnellsuche
Artikel empfehlen
Empfehlen via E-Mail
Empfehlen über Facebook Empfehlen über Twitter